Weil sich bei uns grad die Einrichtung eines Kinderzimmers aufdrängt, dachte ich mir, das passt ja eigentlich auch hierher. Ziel ist nämlich mit so gut wie KEINEM Geld was zu machen, was Mutter und Kind befriedigt. Auf Deutsch heißt das so viel Pink und Girly wie ich halt grad noch aushalte.
Wichtig ist mir persönlich immer (auch bei anderen Interiorprojekten) die Rückführbarkeit. Soll heißen, keine superteuren Tapeten oder wahnsinnig aufwändigen Wandfarben. Gleiches gilt für den Boden oder Möbel. Wenn irgendwie geht KEINE Kindermöbel. Sondern (sofern das Börserl das erlaubt) ein gutes Möbelstück mit Mitwachspotenzial: Soll heißen, vielleicht hat es eben jetzt pinke ganz arge Barbieweltgriffe. Und in drei Jahren ganz schwarze. Und irgendwann dann etwas was man vielleicht sogar mitnehmen mag, wenn man auszieht...
Die persönlichen Ansprüche der Kinder werden ganz massiv mit Stoffen bedient. UR ARGE Bettwäsche? Ja bitte. Wir haben Hello Kitty. Es dreht mir den Magen um, aber ihnen gefällts. Und das bedeutet kein weiteres Hello Kitty sonstwo im Zimmer. Mehr über meine Ideen für das Kinderzimmer am Land...hier entlang!